System of a Down

  • Konzerte
  • Info
  • Playlist
  • Follower

Info

Einer armenischen Privatschule im Bundesstaat Kalifornien ist es zu verdanken, dass System of a Down seit 1995 existiert. Denn dort lernte Serj Tankian die weiteren Gründungsmitglieder Shavarsh Odadjian und Daron Malakian kennen. Die Geburt von System of a Down! Der Durchbruch in den Vereinigten Staaten und weltweit Bereits drei Jahre später, 1998, veröffentlichte die Gruppe das selbstbetitelte Debütalbum und schrammte noch knapp am Einzug in die US-Top 100 vorbei. Mehr Erfolg sollte ihnen 2001 der Longplayer Toxicity bescheren: System of a Down platzierte ihre erste Nummer 1-Platte im heimischen Amerika. Deutschland und das restliche Europa eroberten sie letztendlich 2005 mit der Veröffentlichung von Mesmerize endgültig. Bis heute konnten sie mehr als 10 Millionen Einheiten von dem Album verkaufen. Seither gehört das Quartett zu den größten Rockstars dieser Zeit. System of a Down: Meister ihres Handwerks Ob auf Tour in Hallen oder als Headliner in riesigen Stadien: Ein Konzert von System of a Down ist stets ein Highlight. Trotz eines meist großen Kontingents sind die Karten schnell ausverkauft. Denn System of a Down ist bekannt für spektakuläre Bühnenshows und eine einmalige Live-Qualität. Nicht umsonst bekamen sie sogar schon einen Grammy für die beste Performance einer Hard Rock-Band überreicht.