Robbie Williams

  • Konzerte
  • Info
  • Playlist
  • Follower

Alle Konzerte von Robbie Williams

Mehr Konzerte sehen

Info

Als am 13. Februar 1974 der kleine Robert Peter Williams in der englischen Grafschaft Staffordshire. Heute ist Robbie Williams ein weltberühmter britischer Musiker und Entertainer mit über 77 Millionen verkauften Tonträgern und der einzige britische Musiker mit 17 BRIT-Awards. Seine Eltern führten den Pub das „Red Lion“ und sein Vater trat auf. Seine Vorbilder: Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Junior. Mit drei Jahren gewann er seinen ersten Talentwettbewerb. Bereit vor Williams Zeit mit Take That hatte er Kontakt mit Alkohol und Drogen, was im Juli 1995 dazu führte, dass Robbie nach sechs erfolgreichen Jahren die Band verlassen musste. 15 Jahre später gab es eine Wiedervereinigung. 1997 kam williams erstes Soloalbum, welches nach der vierten Singleauskopplung ein Erfolg wurde. Die Platte „I´ve Been Expecting You“ aus dem Jahr 1998 sprang sofort auf Platz eins. 2000 erschien „When You´re Winning“. Die Vorabsingle war „Rock DJ“, wo Williams sich die Kleider, die Haut und das Fleisch herunterreisst. Nach dem dritten erfolgreichen Album gab es die erste Tour. Im Jahr 2001 erschien „Swing When You´re Winning“. Es war eine Hommage an seine Vorbilder. 2004 erschien sein Greatest Hits Album und seine Biografie. Die bislang größte Welttournee startete in Südafrika und anschließend gab er Konzerte in Europa, Lateinamerika und Australien. Wärend dem Vorverkauf schaffte er einen Eintrag in Guiness-Buch, da er innerhalb eines Tages 1,6 Millionen Karten verkauft hat. Von 2007 bis 2009 machte er Pause. Dann trat er am 20. Oktober 2009 in London auf. Das Konzert wurde in 20 Länder übertragen und in 200 Kinos übertragen, wovo sich 37 in Deutschland befanden. Am 23. Oktober 2009 gab er in Berlin ein kosteloses Konzert für 700 Fans und sang seine Lieblingslieder. 2013 kam mit „Swing Both Ways“ sein zweites Swingalbum. Es war sein zehntes Studioalbum. Er tut außerhalb der Musik viel. 2000 nahm er die Einnahmen eines Pepsi Werbevertrags und gründete „Give It Sum“, womit er gemeinnützige Vereine in seier Heimat unterstützt. Williams ist seit 2001 Uniceef-Botschafter. Robbie war Mitbegründer des Soccer Aid im jahr 2006. Hierbei spielen Promis und ehemalige Profis gegeneinander. Robbie selbst spielte 2006, 2010 und 2012 persönlich mit. Seine Herrnmode war nicht erfolgreich.