Linkin Park

  • Konzerte
  • Info
  • Playlist
  • Follower

Alle Konzerte von Linkin Park

Mehr Konzerte sehen

Info

In den frühen 2000er Jahr war Linkin Park die Sensation. Hierbei ist gerade der besondere Sound von Linkin Park ihr Markenzeichen. Shinoda rappt, Bennington sing und DJ Hahn liefert die passenden Beats. Somit entstehen Lieder, die gleichzeitig melodisch und tiefgründig und doch auch rockig sind. Mit dieser Musik wurde direkt die breite Masse angesprochen. Die NuMetal-Bewegung erreichte mit Linking Park ihren Höhepunkt. Zu dieser Zeit hat niemand so extrem die aktuellen Trends getroffen wie Linkin Park. Die Band besteht aus Schlagzeuger Rob Bourdon, Gitarrist Brad Delson, DJ Joseph Hahn, Sänger Mike Shinoda und Sänger Chester Bennington. Im Jahr 1996 nannte sich die Band noch Xero, dann Hybrid Theory und schon bald Linkin Park als Synonym für „Lincoln Park“. Linkin Park ist eine Nu-Metal Band su den USA. Die Mitglieder Rob Bourdon, Mike Shinoda und Brad Delson lernten sich an der Uni kennen. Sie suchten nach weiteren Mitgliedern für ihre Band. Mit ihrem ersten Tape Xero konnten sie die Labels noch nicht von sich überzeugen. Doch mit der Unterstützung von Jeff Blue wurde ihnen 1999 doch ein Plattenvertrag bei Warner Bros Records angeboten. Linkin Park konnte besonders über das Internet eine große Zahl an Fans von sich überzeugen - und das zu einer Zeit, in der Konzertkarten nicht einmal online gekauft werden konnten. Es war die Zeit von Modems und langsamen Geschwindigkeiten. Ihre Musik wurde über Chatrooms und Internetcafés verbreitet und sie konnten eine leidenschaftliche Fangemeinde aufbauen. Die Videos der Band kamen immer durchgestylt und düster daher. Gleichzeitig wirkten sie aber niemals zu befremdlich. Von einem Geheimtipp hat sich Linkin Park schon bald zu einer weltbekannten Band hochgearbeitet. Gold- und Platinstatus ließen nicht lange auf sich warten und waren in Kanada, Brasilien und der Schweiz der Fall. In den Vereinigten Staaten erhielten die Jungs dagegen zwei Grammy-Awards. Selbstverständlich hat sich die Band über die vielen Jahren immer weiterentwickelt und bot neue Beats und interessante Gitarrenstücke. Ein Konzert der Band ist etwas ganz besonderes. Ihre regelmäßigen Konzerte und Tourneen haben sie den Fans näher gebracht. Mit steigender Bekannheit wurden sie auch vermehrt als Headliner für Festivals wie Rock am Ring, Rock im Park oder dem Download Festival gebucht. 2017 veröffentlichten sie ihr siebtes und letztes Album "One More Light". Im gleichen Jahr wurde Chester Bennigton tot in seiner Wohnung aufgefunden. Er litt viele Jahre unter Depressionen und hatte sich das Leben genommen. Die anstehende Tour wurde nach seinem Tod abgebrochen. 2018 gab die Band bekannt auch ohne ihren Sänger weiter machen zu wollen.