K.I.Z.

  • Konzerte
  • Info
  • Playlist
  • Galerie
  • Follower

Konzerte von K.I.Z.

Folgen Sie diesem/dieser Künstler/in und wir informieren Sie, wenn er/sie Konzerte gibt.

Info

Die Hip-Hop-Formation K.I.Z. K.I.Z. ist eine Hip-Hop-Kombo aus Berlin. Die Band wurde im Jahr 200 gegründet und steht aktuell beim Plattenlabel Universal Music unter Vertrag. Tarek Ebéné, Maxim Drüner, Nico Seyfrid sind die Rapper der Band, Sil-Yan Bori aka DJ Craft ist der DJ. Das Markenzeichen von K.I.Z. sind sexistische sowie provozierende Texte, welche mit Ironie, Zynismus und schwarzem Humor gepaart sind. Die Rapper üben damit Kritik an Politik und Gesellschaft. Bandgeschichte Fünf Jahre nach der Gründung der Hip-Hop-Formation K.I.Z. erschien deren erstes Album „RapDeutschlandKettensägenMassaker“ am 09.Mai 2005. Etwas weniger als ein Jahr später erschien K.I.Z.s Mixtape mit dem Titel „Böhse Enkelz“. Es folgte im Anschluss eine Tour mit der Bloodhound Gang und 2007 war die Band Teil der „!Donnerwetter!-Tour“. Mitte desselben Jahres erschien „Hahnenkampf“, das erste offizielle Album der Rapper. Es landete in den Album-Charts auf Platz neun. Nach Konzerten und einer Tour folgte im Juli 2009 das Album „Sexismus gegen Rechts“. Zwei Jahre später, im Juni 2011, erschien „Urlaub fürs Gehirn“ und stieg mit Platz vier in die Album-Charts ein. 2013 erschien ein zweites Mixtape von K.I.Z. Es trägt den Titel „Ganz Oben“. Sonstiges Die Band ist neben ihrer Musik auch für ihr politisches Engagement bekannt. So sind die Rapper Nico und Maxim Teil und ehemaligen Spitzenkandidaten der politischen Partei „DIE PARTEI“. Der Bandname K.I.Z. ist eine Abkürzung, hat jedoch keine offizielle Bedeutung. „Künstler in Zwangsjacken“, „Kreuzritter in Zentralasien“ oder „Kriegsverbrecher im Zuchthaus“ sind verbreitete Namen. Seit dem Weltfrauentag 2012 geben K.I.Z. jährlich ein Konzert für Frauen. Nur Frauen dürfen Karten dafür erwerben.

Fehler melden