J Balvin

  • Konzerte
  • Info
  • Playlist
  • Follower

Info

José Álvaro Osorio Balvin (Medellín, 1985), besser bekannt als J Balvin, ist ein kolumbianischer Reggaeton-Sänger. Balvin begann seine musikalische Karriere in Rockbands und veröffentlichte 2010 seinen ersten Solo-Song im Rap. 2010 wurde er in Kolumbien berühmt und unterschrieb im selben Jahr bei EMI Music, wo er sein Debütalbum „Real“ aufnahm, das in Kolumbien mit Gold ausgezeichnet wurde. Im Laufe seiner Karriere hat er es geschafft, viele seiner Songs weltweit auf Platz eins der Charts zu platzieren. Sein zweites Album "La Familia" (2013) enthielt internationale Singles wie "6 AM" oder "Ay Vamos", ein Song, der ihm einen Latin Grammy einbrachte. Das Lied "6 AM" war auch die erste Single auf Spanisch, die in den USA eine Diamantplatte erhielt. 2015 begann er eine Tour mit Enrique Iglesias und Pitbull und arbeitete mit Farruko, Major Lazer und Miley Cyrus zusammen. Die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern während seiner Karriere war immer automatisch ein Erfolg. So wie es auch bei Rosalía der Fall ist: Der gemeinsame Song „Brillo“ erschien auf dem Album „Vibras“ (2018). Ein Jahr später veröffentlichte J Balvin mit Bad Bunny ein gemeinsames Album mit dem Titel „Oasis”. J Balvins neueste Veröffentlichung ist die LP „Colores“ (2020), sein sechstes Studioalbum, das aus zehn Songs deren Titeln, die alle nach einer Farbe benannt sind, und jeweils einem Videoclip besteht. In kurzer Zeit hat sich J Balvin zu einer der wichtigsten Figuren der Reggaeton- und Urban-Musikszene entwickelt.