Alt-J

  • Gigs
  • Info
  • Playlist
  • Galerie
  • Follower

Info

Fans experimenteller alternativer Popmusik haben in der letzten Zeit mit Sicherheit schon des öfteren den Namen einer jungen britischen Band gesorgt, die seit ihrem Debutalbum aus dem Jahr 2012 für Furore sorgen. Die Rede ist von den Jungs der britischen Indie-Hoffnung Alt-J. Gegründet wurde die Band im Jahre 2007, als sich die drei Studenten Joe Newman, Gus Unger-Hamilton und Thom Green an der Universität ihrer Heimatstadt Leeds kennenlernten, an der sie englische Literatur und Kunstgeschichte studierten. Schnell entdeckten sie ihre gemeinsamen musikalischen Vorlieben, so konnten sie sich etwa auf Bands wie Radiohead, Sigur Rós oder die Beta Band einigen und nahmen sich vor, einen ähnlich eigenständigen und innovativen musikalischen Stil wie ihre Vorbilder zu entwickeln. Newman übernahm den Leadgesang und die Gitarre, während Unger-Hamilton für Keyboards und Synthesizer zuständig war und Green das Schlagzeug bediente. Für eine gewisse Zeitspanne kam noch der Bassist Gwil Sainsbury hinzu, der die Band jedoch nach dem Debutalbum wieder verließ. Nach und nach konzentrierten sich die Musiker immer stärker auf ihre musikalischen Experimente und die Planung und Organisation ihrer Liveauftritte und Studioaufnahmen. In dieser Zeit starteten sie ihre erste Tour und machten sich einen gewissen Namen in der Region. Im Jahr 2012 erschien dann endlich ihr langerwartetes Debutalbum "An Awesome Wave", das von den Kritikern teilweise sehr positiven Zuspruch erfuhr und auch beim Publikum gut ankam. Im September 2014 erschien dann ihr zweites Album "This Is All Yours", welches von der Musikpresse noch stärker gefeiert wurde. Wer ein Konzert von Alt-J besuchen möchte, sollte sich rechtzeitig um Karten kümmern, da sich die Band immer größerer Beliebtheit erfreut.